admin | Website created with regLIST24.com

Antrag zur außerordentlichen ÖBKT-Mitgliedschaft

Der ÖBKT als österreichischer Berufsverband für Kunsttherapie ist ein unabhängiger Zusammenschluss von Dipl. KunsttherapeutInnen mit dem Ziel, Anliegen und Interessen der „KUNSTTHERAPIE“ öffentlich zu vertreten, den Beruf in Österreich zu etablieren und Dipl. KunsttherapeutInnen in ihrem beruflichen Werdegang nach Möglichkeit zu unterstützen. 

Als KunsttherapeutInnen leisten wir seit Jahren einen wichtigen Beitrag im Sozial- und Gesundheitswesen und allen persönlichkeitsbildenden Bereichen. Das Wirkungsspektrum des ÖBKT www.berufsverbandkunsttherapie.com als Berufsvertretung zusammen mit dem IKT www.ikt.or.at als Institut für Kunsttherapie wird durch weitreichende Aktivitäten und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit sichtbar. Als Berufsverband haben wir die Möglichkeit, das Berufsbild und die vielen Einsatzgebiete der Kunsttherapie aktiv aufzuzeigen, zu fördern und letztlich einer berufsgesetzlichen Anerkennung zuzuführen.

Schon durch die außerordentliche ÖBKT-Mitgliedschaft trägst Du dazu bei, die Kunsttherapie als eigenständiges Berufsbild in Österreich sichtbar zu machen, damit berufspolitische Ziele verwirklicht werden können.

 

VORAUSSETZUNG

Du kannst außerordentliches Mitglied im ÖBKT-Österreichischer Berufsverband für Kunsttherapie sein, solange Du Dich in einer Ausbildung befindest, die den positiven Abschluss als Dipl. KunsttherapeutIn/Mal- und GestaltungstherapeutIn garantiert und die Mindestvoraussetzungen zur späteren Aufnahme als ordentliches Mitglied im ÖBKT erfüllt.
Als ÖBKT ist uns Professionalität und Qualität sehr wichtig.

Die Vorteile der außerordentlichen Mitgliedschaft im ÖBKT
  • Außerordentliche Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.
  • Vernetzung mit erfahrenen KunsttherapeutInnen.
  • Auskünfte und Unterstützung bei Fragen rund um Arbeitsmöglichkeiten.
  • Professionellen Einblick in die Abwicklung von Projekten.
  • Als Studierende/r einer kunsttherapeutischen Ausbildung muss eine Ausbildungsbestätigung vorgelegt werden.

Der Vorstand behält sich vor, bei außerordentlichen Mitgliedern regelmäßige Nachweise über den Ausbildungsfortschritt einzufordern.

Die außerordentliche Mitgliedschaft erlischt automatisch bei vorzeitiger Beendigung der Ausbildung sowie durch die Aufnahme als ordentliches Mitglied nach Abschluss der kunsttherapeutischen Ausbildung.

Das Stimmrecht in der Generalversammlung sowie das aktive und passive Wahlrecht steht nur den ordentlichen Mitgliedern zu.

Alle Mitglieder sind verpflichtet, die Interessen des ÖBKT nach Kräften zu fördern und alles zu unterlassen, wodurch das Ansehen und der Zweck des Vereins Abbruch erleiden könnte. Sie haben die Vereinsstatuten und die Beschlüsse der Vereinsorgane zu beachten. 

 
 
Die Aufgaben des ÖBKT
  • Der ÖBKT bezieht sich ausschließlich auf berufspolitische Belange. Dazu zählt vorrangig die Erwirkung eines Berufsgesetzes für Kunsttherapie.
  • Der ÖBKT bietet keine Ausbildungen an. Diese werden von den jeweiligen Schulen durchgeführt.
  • Fortbildungen werden fallweise im IKT-Institut für Kunsttherapie www.ikt.or.at angeboten, sofern Bedarf nach praxisnahen, projektbezogenen Weiterbildungen besteht. Vor allem dient das IKT jenen Dipl. KunsttherapeutInnen, die Projekte einreichen wollen.
     


Der Mitgliedsbeitrag
Nach Einsendung aller Unterlagen und positiver Prüfung erfolgt eine Nachricht mit der Bitte um Einzahlung des Mitgliedsbeitrags in derzeitiger Höhe von 50,00 Euro pro Kalenderjahr.
  • Zusätzlich bieten wir um 15,00 Euro pro Jahr einen Rechtsschutz zur Absicherung in rechtlichen Belangen an.
  • Einzahlungsfrist
    • für bestehende Mitglieder: jeweils der 30. März des Mitgliedsjahres
    • bei Eintritt während eines Kalenderjahres: sofort nach positivem Bescheid